0 Hanföl - überraschend anders


Hanf-Pflanze
© TinaKru / Pixabay.com
Bei meiner Recherche zum letzten Blogartikel ("Wunderbares Schwarzkümmel-Öl") bin ich auf eine weitere Entdeckung gestossen, die ich den treuen Lesern unseres Blogs nicht vorenthalten möchte: Hanföl.

Auf den ersten Blick war ich erstaunt, die Hanfpflanze einmal von einer anderen Seite kennenzulernen, ist sie doch eher bekannt für ihre berauschende Wirkung.
 
 

0 Wunderbares Schwarzkümmel-Öl

Schwarzkümmel Blüte
Schwarzkümmel
© Andhoj / Pixabay.com
Öle werden sowohl in der Kosmetik zur Körperpflege, als auch als Heilmittel, als Lebensmittel oder Nahrungsergänzung angewendet. Dabei sollte man immer auf Qualität achten, denn Öl ist nicht gleich Öl.
Öle werden aus verschiedenen Pflanzen gewonnen, so kennen wir aus der Küche hauptsächlich Sonnenblumen-, Raps-, Distel- oder Olivenöl.
 

0 Effektiv gegen Parasiten: Schädlingsbekämpfung im Garten

Marienkäfer vertilgen Blattäuse
© Myriams-Fotos / Pixabay.com
Der Garten ist für viele Menschen ebenso wichtig wie die eigenen vier Wände. Besonders in der wärmeren Jahreszeit bietet das kleine Stück Natur vor der Haustür Raum für Erholung, Spaß und gesellige Momente mit Freunden. Oftmals investieren Gartenfreunde viel Zeit und Aufwand in die Gestaltung des Gartens, um sich dort möglichst wohlfühlen zu können. Dies beinhaltet auch das Bepflanzen mit Blumen, Bäumen und Sträuchern, denn sattes Grün und blühende Blumen machen das Bild des eigenen Gartens erst perfekt.

0 Winterarbeit: Nistkästen & Futterstellen

Heckenbraunelle in Vogelfutterhaus
Wenn die Tage kürzer und kälter werden, ruht nicht nur die Natur, sondern auch der Hobbygärtner? Klar, es gibt nicht mehr viel zu tun. Kein Umgraben, kein Unkraut hacken, abgeerntet ist auch schon alles und der Rasen muss nicht mehr gemäht werden.
Doch so ganz stimmt das nicht. Die "dunkle Jahreszeit" wird traditionell genutzt, um zum Beispiel Werkzeug zu reparieren, aufzuräumen, das nächste Gartenjahr zu planen oder natürlich vor allem für den Gehölzschnitt.

0 Tulpen - eine Vielfalt (fast) ohne Grenzen

Tulpenblüte
© magdus / Pixabay.com
Tulpen & Co. sind nicht nur schön anzusehen und erfreuen unser Herz nach der Winterzeit mit farbenfrohen Blüten, sondern auch ausgesprochen pflegeleicht. Außerdem spielen gerade die Frühblüher unter den Blumenzwiebeln auch eine wichtige Rolle in der Bienenwelt - sie füllen nämlich mit ihrer Frühtracht eine entscheidende Lücke bis zur Weidenblüte, in der die Bienen ansonsten noch nicht viel Nahrung finden.

0 Stunde der Gartenvögel - jetzt mitmachen!

Stunde der Gartenvögel
Es ist wieder so weit: Die "Stunde der Gartenvögel" geht in die nächste Runde! Bereits zum 13. Mal findet die bundesweite Vogel-Zählaktion statt - diesmal vom 12. - 14. Mai 2017. Innerhalb dieser drei Tage sucht man sich eine beliebige Stunde aus, in der man alle Vögel an einem Standort zählt. Dies meldet man dann online, per Telefon oder postalisch über einen Meldebogen an den NABU. Und mit etwas Glück kann man auch noch etwas gewinnen. Aber der Reihe nach...

2 Experiment PILZZUCHT im Garten: Braunkappen auf Stroh

© JaStr / Pixabay.com
Pilze aller Art sind ein fester Bestandteil auf unserem Speisezettel. Die Freude beim Suchen - und vor allem beim Finden! - gehört natürlich auch dazu. Aber zu einer Pilzpfanne aus gekauften Champignons oder Pfifferlingen würde ich auch niemals nein sagen. Schon lange beschäftigen wir uns mit dem Gedanken, auch einmal eine Pilzzucht im Garten zu versuchen. Dieses Jahr soll es nun so weit sein. Kommt mit auf unser "Experiment Pilzzucht".

0 Löwenzahnhonig selbst machen

Streicht ihr morgens auch gerne was Süßes auf's Brot? Also, ich schon, und deshalb freue ich mich jetzt schon auf meine Beeren-Ernte, um mein Marmeladen-Regal wieder aufzufüllen. Auch Honig steht auf meinem Speiseplan - aber Löwenzahnhonig mache ich dieses Jahr zum ersten Mal.

Eigentlich ist es auch gar kein Honig, sondern ein Sirup. Da dieser aber in Farbe und Geschmack normalem Bienenhonig sehr ähnelt, wird er eben oft einfach auch als Honig bezeichnet. Außerdem werden dafür nur die gelben Blütenblätter verwendet, weswegen es korrektweise eigentlich sogar Löwenzahnblüten-Honig heißen müsste - aber bleiben wir bei der Kurzversion... Für Veganer ist Löwenzahnhonig überdies ein toller Honig-Ersatz - und sowohl günstig als auch kinderleicht herzustellen noch dazu!
zurück Startseite