Apfel 'Rote Sternrenette'

Alte Apfelsorten im Portrait

Rote Sternrenette
Die Rote Sternrenette ist eine alte Kulturapfel-Sorte, die vermutlich vor etwa 200 Jahren in der Gegend um Maastricht entstanden ist.

Die Sorte gilt als ausgezeichneter Wirtschafts- und Tafelapfel, der auf keiner Streuobstwiese fehlen sollte und der auch von Menschen genossen werden kann, die auf Äpfel empfindlich reagieren.



Besonderheiten der Roten Sternrenette


Die Rote Sternrenette gilt als gesunde und robuste Sorte, die gegen Krankheiten umempfindlich und sehr frosthart ist. Sie treibt allerdings erst sehr spät aus und verträgt keinen zu kurzen Schnitt, weshalb man hier mit Bedacht zur Schere greifen sollte.

Die Erträge sind unregelmäßig und setzen spät ein.


Standort und Wuchs


Die Rote Sternrenette bevorzugt einen sonnigen bis halbschattigen Standort mit nährstoffreichen, tiefgründigen Böden und gedeiht sogar in feuchtem Gelände, in dem andere Sorten sich nicht halten.

Der Baum ist kräftig wachsend und wird später breit und weit ausladend. Diesen Platz sollte man also einreichnen, wenn man sich für diese Sorte entscheidet.


Frucht


Wie viele alte Obstsorten ist auch die Rote Sternrenette für Allergiker besonders geeignet. Und auch Menschen, die die Säure in den Äpfeln nicht so gut vertragen, kommen hier auf ihre Kosten. Der Apfel überzeugt mit einer hohen Süße und einem ausgeprägten, geradezu köstlichem Aroma.

Der Apfelsaft der Roten Sternrenette
ist dickflüssig und süß.
Obstpressen gibt es schon für
kleines Geld z. B. bei Amazon1.
Die Frucht der Roten Sternrenette hat eine tiefrote Schale mit oft vielen, sternförmigen Schalenpunkten. Typicherweise läuft die Frucht nach dem Anschneiden rötlich an, was als sicheres Bestimmungsmerkmal gelten kann. Apfelsaft, der rein aus dieser Sorte gewonnen wird, ist rötlich und sehr süß und fast sirupartig.

Geerntet werden kann im September, wobei man bedenken sollte, dass die Frucht windanfällig ist und es so zu vorzeitigem Abwurf kommen kann. Die Früchte halten sich bis Dezember. Verwendung findet die Rote Sternrenette als Fruchtsaft, Apfelmus und in Marmeladen, ist aber besonders für den Frischverzehr geeignet.


Wo kaufen?


Die Rote Sternrenette sollte eigentlich jede Baumschule, die in Sachen Obstbäume etwas auf sich hält, im Sortiment haben.

Wer dort nicht fündig wird, kann diesen tollen Apfelbaum aber auch im Online-Pflanzenversand kaufen, zum Beispiel bei



Dir gefällt dieser Artikel?
Super! Ich freue mich, wenn du ihn teilst:

Kommentare:

  1. Wie schön, die gute alte Rote Sternrenette. Macht auch hübsches (und leckeres!!) rosa Apfelmus:
    https://fahrtrichtungeden.wordpress.com/2016/11/03/rezept-apfelmus/

    :D
    Sehr interessanter Artikel :)

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, dass das Apfelmus rosa wird, kann ich mir gut vorstellen. Ich habe sie frisch verzehrt und - weil wir so viele hatten und ich die neue Obstpresse ausprobieren wollte - Apfelsaft davon gemacht. Der ist auch rot und wirklich fast wie Sirup. Den muss man zum normalen Trinken mit Wasser verdünnen - oder, was ich auch schon gemacht habe, ihn als Aperitiv im Grappa-Glas serviert. Was ganz Besoneres!

      Löschen

weiter zurück Startseite
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...