Ein Insektenhotel im Garten - warum?

Insektenhotel im Garten - warum?
Immer  öfter zieren sogenannte Insektenhotels die Kleingärten. Dabei handelt es sich um nichts anderes als Nisthilfen für wildlebende Insekten wie zum Beispiel Wildbienen. Doch viele Menschen schrecken  davor zurück, diese Nisthilfen aufzuhängen - aus Unwissenheit oder Angst, sich "Ungeziefer" in den Garten zu locken oder auch aus Furcht, von Wildbienen gestochen zu werden. Dabei sind es sehr friedliche und fleissige Nützlinge, denen wir mit einem Insektenhotel ein Heim anbieten.

Allerdings ist nicht jedes Insektenhotel, das es im Handel zu kaufen gibt, wirklich gut. Oft sind Füllungen darin enthalten, die Bienen so gar nichts nützen. Worauf Ihr achten solltet und welche Insektenhotels ihr getrost im Regal stehen lassen könnt, lest ihr hier!

Die Stunde der Wintervögel

Rotkehlchen im Korkenzieher-Hasel
Kennt ihr eigentlich die Aktion "Stunde der Wintervögel"?

Jedes Jahr werden im Winter Naturfreunde aufgerufen, an einem Tag im Januar (in 2017: vom 6. bis 8. Januar) 1 Stunde lang die Vögel zu beobachten und zu zählen, anschließend trägt man seine Ergebnisse in ein Onlineformular ein. Die Daten aller Vogelbeobachter deutschlandweit werden nach Erhebungsende ausgewertet.


weiter zurück Startseite